Amigurumi häkeln

Wer kennt folgende Situation? Es gibt einen neuen Erdenbürger zu bestaunen, da Freunde oder Verwandte Nachwuchs bekommen haben. Da gehört es sich, den Jungeltern bzw. dem Kind etwas mitzubringen. Da ich ein Freund von individuellen Geschenken bin, ist es oft mühsam etwas passendes Gekauftes zu finden. Oftmals auch deswegen, weil ich immer erst kurz vor dem Besuch daran denke und sich etwaige Lieferzeiten bei Onlineshops ohnehin nicht mehr ausgehen. Da ist es schon praktischer, wenn man selbst ein Geschenk basteln kann. Ich dachte da an nette Stofftiere. Die Häkelanleitung für derlei Häkelfiguren habe ich bereits bei nadelspiel.com entdeckt und dort auch rausgefunden, dass diese sich Amigurumi nennen. Also ging es zum Thalia, um neue Häkelgarne zu kaufen. Dort bin ich dann aber auch noch gleich über ein passendes Anleitungsbuch mit super netten Gemüse-Figuren gestolpert. Das sah einfacher aus, als gleich mit einem Projekt zu starten mit richtigen Gließmaßen. ;-)

 

So entstanden innerhalb von knapp 3 Tagen – jeweils in den Abendstunden – zwei nette Figuren. Einmal eine Karotte und einmal eine Birne. Da mich einige um die Anleitung gebeten haben, werde ich kurz die Karotte beschreiben.

Für Anfänger empfehle ich vorher einige Häkelvideos anzusehen, die die Basisbegriffe erklären. Ich brauchte zum Start etwa das Video, wie beginnt man mit einem Fadenring:

Die Karotte

1. Runde:

Mit dem orangefarbenene Garn 15 fM (=feste Maschen) in den Fadenring häkeln. Diese und die folgenden Runden nicht schießen.

2. Runde:

Die Maschen verdoppeln in dem man in jede Masche 2 fM häkelt. Ergebnis: 30 M (=Maschen)

3. bis 30. Runde:

1 fM in jede der 30 M häkeln. Dann mit Füllwatte die Figur ausstopfen. Dann geht’s ans Maschen abnehmen, damit die Karotte unten schmäler wird.

31. Runde:

8 fM häkeln, die 9. und 10. M gemeinsam abmaschen. Das Ganze 2x wiederholen und man bekommt 27 M

32. Runde:

7 fM häkeln, die 8. und 9. M gemeinsam abmaschen. Das Ganze 2x wiederholen und man bekommt 24 M

33. Runde:

6 fM häkeln, die 7. und 8. M gemeinsam abmaschen. Das Ganze 2x wiederholen und man bekommt 21 M

usw. bis Runde 38.:

1 fM häkeln, die 2. und 3. M gemeinsam abmaschen. Das Ganze 2x wiederholen und man bekommt 6 M

Runde 39:

3x immer 2 M abmaschen. Ergebnis: 3 M. Dann 6 Lm (=Luftmaschen) anschlagen, den Faden abschneiden und die Schlinge zuziehen.

 

Nach Runde 30 sollte man kurz die Häkelarbeit umdrehen und das Blattgrün, die Arme und das Gesicht anzunähen.

 

Für die Augen bin ich so vorgegangen wie Elizzza für ihre Hello Kitty Figur (ab Minute 7:25):

Die Arme

Mit dem orangefarbenen Garn 12 Lm anschlagen, 2 M übergehen, 1 Kettm (= Kettenmasche) in jeder der folgenden 10 M häkeln. 2 Lm anschlagen, den Faden abschneiden und die Schlinge zuziehen. Den Faden auf eine Wollnadel fädeln und den Arm dort annähen wo man möchte.

Das Blattgrün

Mit grünem Garn 12 Lm anschlagen, 2 M übergehen, 1Kettm in jede der folgenden 10 M häkeln. Dann gleich wieder 12 Lm anschlagen und wie beschrieben weitervorgehen. Bis man 5 grüne “Stängel” hat. Dann 2 Lm anschlagen, den Faden abschneiden und die Schlinge zuziehen. Den Faden auf eine Wollnadel fädeln und das Blattgrün an die Karotte nähen.

Wenn dir dieser Artikel gefällt, wäre dieser auch was für dich: Gurkerl Glas - Das Maison Jar für Arme

2 Kommentare

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *