Stricken bis der Arzt kommt

Meine liebste Jahreszeit ist zwar immer der Sommer. Aber ich gebe zu auch die anderen Jahreszeiten haben ihren Reiz. Der nebelige Herbst bringt so eine geheimnisvolle Stimmung mit sich und kältere Temperaturen. Zeit sich in wärmende Kleider und Decken zu Hüllen.

 

Vor kurzem habe ich ein dazu passendes DIY-Projekt beendet. Mein zweiter gestrickter Schlauch-Schal ist fertig. Beim ersten Versuch (Schal unten in grau-gelb) war mir nicht ganz klar, dass Stricknadeln in Stärke 4 keine kluge Wahl waren. In dem Schal stecken fast 6 Knäuel Wolle und einige Monate (abends und Wochenenden) Arbeitszeit. Natürlich was das mein erster Strickversuch seit Schulzeiten, dennoch war mir klar: Das nächste Projekt wird mit dickerer Wolle und Stricknadeln (Stärke 12) umgesetzt. Gesagt getan. Ergebnis Bild oben. Diesmal nur mit 3 Wollknäuel und nur ein Wochenende Arbeitszeit. Für alle jene, die sich stricktechnisch etwas auskennen: Der Schal wurde mit Rundstricknadeln Stärke 12 kraus rechts gestrickt und ist ca. 30 cm breit mit 60 angeschlagenen Maschen. Wer stricken lernen möchte, dem empfehle ich den Blog nadelspiel.com. Wer sehen möchte, was ich alles gerne noch so stricken möchte, der sollte meine Knitting-Pinspiration auf Pinterest durchklicken.

Wenn dir dieser Artikel gefällt, wäre dieser auch was für dich: Gurkerl Glas - Das Maison Jar für Arme

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *