Anleitung Fischgrätenzopf

Ich bin ja eher praktisch veranlagt was Frisuren angeht. Ich mache es mir da gerne immer leicht, schnapp mir ein Haarband und dann entweder Pferdeschwanz oder Knoten ins Haar. In den letzten Jahren gab es aber verstärkt den Trend zu schönen geflochtenen Zöpfen, von denen ich nie wusste, wie die Mädls das bloß hinbekommen. Aber Gott sei Dank gibt es fleißige Beautybloggerinnen, die gute Tutorials als Videos auf Youtube stellen.

Der schönste geflochtene Zopf ist meiner Meinung nach der Fischgrätenzopf (gerne auch Ährenzopf genannt) – es hat lange gedauert bis ich überhaupt wusste, wie die korrekte Bezeichnung lautet und erst dann konnte ich die passenden Tutorials finden. :)) Wenn man weiß wie, ist er auch ohne große Fingerfertigkeiten hinzubekommen, selbst für Frisurbehinderte wie mich.

Hier mein Ergebnis:

Und wer jetzt auch wissen will, wie das geht, dem sei folgendes Anleitungsvideo von Pia ans Herz gelegt. Im Grund teilt man den Zopf in 2 Stränge und legt nicht die Stränge übereinander, sondern immer nur eine Strähne aus dem einem Strang. Mehr Sinn macht das, wenn man es sich ansieht: