Wenn ich nur noch einen Tag zu Leben hätte

Dieses Gedankenexperiment kennt ihr bestimmt: Was würde ich tun, wenn ich nur noch einen Tag zu Leben hätte?

Vor kurzem habe ich mit Marion darüber geplaudert. Fragt mich nicht, wie wir auf das Thema gekommen sind. Meine Antwort ist schon seit einigen Jahren: Essen. Sofern ich es kann und mir nicht der Appetit abhanden kommt.

Ja, natürlich würde ich die Zeit nur mit meinen Liebsten verbringen. Unbedingt. Aber essend. Ein Tag voll lukulischer Genüsse. Weil ich’s kann. Kein Budgetlimit. Keine schlechtes Gewissen ob der Konsequenz der Gewichtszunahme. Kein Bewegungsdiktat um das Gegessene besser zu verdauen. Einfach ein letztes Mal genießen in vollen Zügen. Was ist lebensbejahender als die Sinneseindrücke eines guten, umami Essens? Und wann scharrt man seine Liebsten meistens um sich: Beim Essen. Da haben alle etwas davon.

Ihr seht, Nahrungsaufnahme ist mir sehr wichtig. Ich finde es bei Reisen meist spannender landestypische Gerichte zu verkosten als so manche Sehenswürdigkeit zu bestaunen. Man könnte den Verdacht hegen, dass meine Wahl des Lebenspartners auch etwas mit seinen hervorragenden Kochkünsten zu tun hat. Frau will ja ernährt werden und Liebe geht bekanntlich durch den Magen.

Wie dem auch sei. Am letzten Lebenstag müsste er mich auch bekochen. Zum Bespiel mit seine Käsespätzle – das erste Gericht, dass er je für mich gekocht hat, bei einem unserer ersten Dates ;-) Oder eines seiner berühmten Currys, die mir zuvor unbekannt waren und ich durch ihn lieben lernte.

Aber da man ja jeden Tag Leben sollte als wäre es sein letzter, esse ich fast immer als wäre es ebensolcher. Deshalb brauche ich bald wieder eine Challenge, damit mit mir keine körperliche Unzufriedenheit den Appetit verderben kann. Ich hab da schon etwas im Kopf. Mehr dazu in Kürze.

karfiolcurry2_goldschwarz spaetzle_goldschwarz

Wenn dir dieser Artikel gefällt, wäre dieser auch was für dich: Geh weg mit deinem Burger!

Ein Kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *