Yoga für daheim mit Yogify

Nach fast 3 Monaten durchgehend Yoga dank meiner #364yogachallenge, flattert plötzlich die passendste Pressemitteilung die ich je erhalten habe in mein Postfach. EA Sports präsentiert Yogify. Yoga für daheim. Ja, there’s an app for that. Braucht man so eine App? Nein. Eigentlich nicht. Aber wenn man mal etwas Abwechslung reinbringen möchte ist es sicherlich eine nette Sache. Es gibt zum Einstieg Gratis-Kurse für drei unterschiedliche Levels. Von Anfänger bis Fortgeschritten. Eine Vielzahl an weiteren Kursen in unterschiedlicher Länge – von 15 bis 60 Minuten – gibt es ab € 1,79,- zu kaufen. Ich hab mir die App runtergeladen und gleich einmal das Fortgeschrittenen Programm gemacht. Eh kloa. Was sonst. Kurz hab ich mir überlegt, ob das etwas zu übertrieben sein könnte, aber Ego-Sue hat diesen Gedanken gleich weggescheucht. Um 7 Uhr in der Früh also direkt vom Bett auf die Yoga-Matte und Programm gestartet. Das Strength-Programm. Wenn schon, denn schon.

 
Um 7:20 stelle ich fest, dass ich in den 3 Monaten mehr an meiner Flexibilität und weniger an meiner Kraft gearbeitet haben. Und dann kommt der Handstand. Ich habe von ihm gehört. Ich musste ihn in Schulzeiten machen, aber immer mit Sicherung. Alleine den Handstand machen? Bin ich schon so weit? Na probieren wir es halt mal. Und siehe da, für eine halbe Millisekunde konnte ich ihn halten. Ihr sagt, das ist doch nicht lang? Pfff….Macht doch selber einmal einen Handstand.

 

In der Zwischenzeit schau ich mir das Acro-Yoga Video von Briohny Smyth und ihrem Mann an. Ist zwar etwas frustrierend, weil man selbst so weit weg davon ist, aber wahnsinnig schön zum ansehen.

Wenn dir dieser Artikel gefällt, wäre dieser auch was für dich: Wanderlust geht auch schön

3 Kommentare

  1. Sehr cooles video! *willauch* Habe heute auch wieder begonnen mit täglich Yoga – muss mir mal Yogify ansehen. Gehst du eigentlich auch manchmal in ein Studio?

  2. sehr gut! daily yoga rules!
    ich geh 1x in der woche immer samstags in ein fitness-studio (floora) wo eine gute yogatrainerin ist. würd gerne auch unter der woche mehr in studios gehen. vor allem welche spezialisiert auf yoga. aber es scheitert meist am zeitfaktor.

  3. :-) U say it! Ja ist bei mir auch so – bin aber auf der suche nach einem studio das eine klasse um 7h anbietet – außer die bikrams macht das aber anscheinend kaum einer.. bikram ist mir nur in der früh zu heiß :-/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *